Hamam Seifenschaummassage


Das türkische „Hamam“ ist ein Bad zur Reinigung und Pflege, nicht
nur des Körpers, sondern auch der Seele.

Hamam ist eine 4000 Jahre alte Form der Massage aus dem Orient.
Der Entspannungssuchende legt sich auf einen vorgeheizten Stein, wo
der Körper und die Muskulatur durch mehrere Wassergüsse erwärmt
werden.

Ein Ganzkörperpeeling befreit die Körperoberfläche von
Hautresten. Die Poren werden geöffnet. Nun ist die Haut glatt und geschmeidig und bereit für die Schaummassage.

Der warme, prickelnde
Schaum der kostbaren Seife hilft dem Körper, sich total zu entspannen.
Der Geist kommt zur Ruhe.

Wirkung:

- Stärkung des Immunssystems und des Kreislaufs

- Steigerung des Wohlbefindens